bestellung

Kunst als Lebensform – Zur Erinnerung an Albrecht Klauer-Simonis, 1918 – 2002
Hardcover mit Leinenrücken, 148 Seiten, 17 x 24 cm,
mit 34 SW-Abbildungen und 26 Farbabbildungen
Herausgeber: Kreisvolkshochschule Bitburg-Prüm e. V.
Redaktion: Seep Jakobs, Dr. Andreas Merzhäuser
ISBN 978-3-9818135-1-7
Preis: 9,90 Euro
Erscheinungstermin: 18. April 2018

  • Preis: 9,90 € Menge:
  • 3,00 €
  • 0,00 €
  • Lieferzeit: 4-5 Werktage

    Zahlart: per Vorkasse.

    Sie erhalten nach Absenden der Bestellung eine E-Mail mit der Bankverbindung.

Zum Buch

Der Maler, Zeichner und Bildhauer Albrecht Klauer-Simonis, der 1918 in der Westerwaldgemeinde Hilgert geboren wurde, hat in 60 Jahren intensiver bildnerischer Arbeit ein ebenso komplexes wie radikales Werk geschaffen, das bis heute nichts von seiner Faszinationskraft eingebüßt hat. Insbesondere sein großes Gesamtkunstwerk, das „Symposion Weißenseifen“, dem er die letzten drei Jahrzehnte seines Wirkens gewidmet hat, bewahrt als vitales Experimentierfeld der Künste das Ethos seines Schöpfers: durch das Vorbild der eigenen Arbeit und das Gespräch über Kunst andere zu ermutigen, ihre schöpferischen Eigenarten zu entwickeln.

Freunde und Wegbegleiter zeichnen in diesem Band ein Bild seiner Künstlerpersönlichkeit und dokumentieren mit ihren eigenen Werken seine fortdauernde Wirkung

Seep Jakobs
Kommen und Gehen
12 Geschichten mit 43 Zeichnungen von Bärbel Busch,
leinengebunden, 216 Seiten, 13 x 19 cm
Herausgeber: Dr. Andreas Merzhäuser, Dr. Armin Eikenberg
ISBN 978-3-9818135-0-0
Preis: 18,00 Euro
Erscheinungstermin: 18. November 2016

  • Preis: 18,00 € Menge:
  • 3,00 €
  • 0,00 €
  • Lieferzeit: 4-5 Werktage

    Zahlart: per Vorkasse.

    Sie erhalten nach Absenden der Bestellung eine E-Mail mit der Bankverbindung.

Zum Buch

Die Sammlung stellte ich mir als Gästehaus vor, wo das Kommen und Gehen ersonnener Figuren eine Adresse erhält.
Eine Ordnung sollte das Ganze haben, deshalb die vier Flure. Würde man auf jeder Schwelle lauschen, hätte man vor dem ersten Flur den Eindruck, dass dort junge Leute zugange sind, und vor dem vierten, dass hier welche wohnen, die ein Lied von der Lädiertheit singen können. Und dazwischen? Liegen das Quartier der Vorfreude, die keine Ankunft verträgt, und die Männerstation, auf die sich immerhin ein Kind verirren darf.
Zwölf Flurstücke also. Drei davon habe ich aus der Tiefe meiner Schreibtischschublade geborgen und in die Gesellschaft der neun neuen Geschichten entlassen. Am Schluss steht der Blick in den frostigen Januar. Oder doch die Wärme, die zwei füreinander aufbringen. Jedenfalls das Leuchten eines Innenraums.
Ein Lebewesen, ein Gegenstand, eine Szenerie – mit anderen Augen gesehen, von anderen Hirnregungen belebt, mit anderer Hand jenseits der buchstäblichen Linienführung zu Papier gebracht.
Wie Bärbel Busch das schafft, wenn sie zu Literatur zeichnet, hatte ich bei unserer früheren Zusammenarbeit erfahren. Als ich sie fragte, ob sie interessiert sei, sich mit Stift und Feder auch auf meine Flurstücke einzulassen, sahen wir nicht voraus, wohin das führen wird.
Jetzt liegt Buch eins der Edition Buschwerk vor. Das „Kommen und Gehen“ kann aufgeklappt, betrachtet, gelesen werden und hat auf unbestimmte Zeit Bestand.

(Seep Jakobs)

Zum Autor

seepjak

 

 

 

 

 

Seep Jakobs, geb. 1959 in Trier, aufgewachsen in Schönecken/Eifel.
Abitur am Regino-Gymnasium Prüm, Studium der Germanistik, Philosophie und des Journalismus
an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Berufstätigkeit als Angestellter im
hessischen Hochschuldienst. Wohnort: Laubach/Oberhessen.

Literarische Arbeitsfelder: Prosa, Bühnenstücke und Lyrik

Bisherige Buchveröffentlichungen:

  • Das Buch vom Kopp, Ein Roman in Geschichten, Maro, 1994
  • Wartenarr, Roman mit Zeichnungen von Albrecht Klauer-Simonis, Verlag Pi, 2002
  • Der Lawinenschrank, 39 Malheure mit Zeichnungen von Bärbel Busch,Verlag Pi, 2003
  • Bin kein Schießer, bin kein Fleischer, 51 Tiergedichte mit Zeichnungen von Bärbel Busch, Verlag Pi, 2006
  • Hergänger, Roman, Elf UhrVerlag, 2011
  • Kommen und Gehen, edition buschwerk, 2016

Als Stückeschreiber, Liedtexter und Erzähler Zusammenarbeit mit Künstlern der Gruppe FIASGO (Schauspiel, Lesung, Musik, Bildende Kunst) bei Programmen im „Mittelhessischen Kultursommer“. Inszenierungen seiner Bühnentexte auch am Theater GegenStand (Waggonhalle Marburg).

 

Zur Zeichnerin

Bärbel Busch, 1964 in Walsrode geboren, studierte Design an der FH Niederrhein in Krefeld und arbeitet als Grafikdesignerin und Illustratorin im Hunsrück. Von 2010 – 2013 war Sie Lehrbeauftragte für „Elementares Zeichnen“ an der FH Trier (Umweltcampus Birkenfeld), 2012/2013/2015 Dozentin für „Elementares Zeichnen“ beim Symposion Weißenseifen (Eifel).
Seite 2012 ist Sie Mitglied im Kunstverein Obere Nahe e. V.

Illustrationen in folgenden Veröffentlichungen:

• Moderne Gladiatoren von Claudia Pütz, CORVINUS PRESSE Berlin, 1993
• Originalzeichnungen in: Poeten für VAU O, CORVINUS PRESSE, Berlin, 1993
• Künstlerisches Portrait in Symposion Weissenseifen, Verlag Pi, Weißenseifen, 1996
Der Lawinenschrank von Seep Jakobs, Verlag Pi, Weißenseifen, 2003
• Der Kirchenmann
von Manfred Reuter, Verlag Pi, 2005
Bin kein Schießer, bin kein Fleischer von Seep Jakobs, Verlag Pi, 2006
AchillesVerse – KünstlerVerse von Hubert Glaser, Verlag Pi, 2014
Kommen und Gehen von Seep Jakobs, edition buschwerk, 2016

PRESSE